Mit Faszien Training aktiv gegen Cellulite

Cellulite, das können viele Frauen nicht mehr hören und sehen schon gar nicht mehr. Training, auch dieses Wort ist in vielen Ohren der Damenwelt bereits ein Unding. Doch ganz ohne Aktivität wird es wohl nichts im Kampf gegen die Cellulite erfolgreich zu sein. Zumindest sagen das Wissenschaftler und Damen, die bereits sehr effektiv ihre Cellulite in den Griff bekommen haben. Sehen wir uns einmal an, was Faszien Training ist und wie es wirken kann.
Effektivität und Effizienz sind das Zauberwort

Zeit hat heute kaum einer mehr. Schon gleich drei Mal nicht für aufwändige Tortouren im Fitnessstudio oder zeitraubende Kurse. Es müsste doch etwas geben, das zügig zu einem guten Ergebnis führt. Wundermittel? Nein, auf keinen Fall. Das sind in der Regel alles Wunschtüten. Doch gerade weil Frauen Cellulite gerne loswerden möchten, aber dafür einfach nicht ausreichend Zeit haben sich mit Ernährung und dem richtigen Sportprogramm auseinanderzusetzen, und da es ebenfalls sehr viel Zeit kostet vor allem sportlich aktiv zu werden, wurde ein Trainingsprogramm entwickelt. Es soll zielgerichtet gegen Cellulite vorgehen und gleichzeitig den Faktor Zeit nicht unnötig überstrapazieren. Dennoch sollte gesagt werden: Durchhalten ist sehr wichtig. Nur wer ausreichend Ausdauer an den Tag legt und regelmäßig sein Programm durchzieht, wird am Ende mit strafferen Konturen belohnt.
Warum dauerhaftes Training wichtig ist

Laut der Wissenschaft ist es nicht möglich, durch Sport allein Cellulite zu reduzieren, wenn dieser nur wenige Wochen oder Monate durchgeführt wird. Der Grund ist, dass für die Struktur und Elastizität in der Haut das Protein Elastin verantwortlich ist. Es benötigt ca. 18 Monate um komplett ersetzt zu sein. Kollagen, ebenso wichtig für ein straffes Bindegewebe, braucht sogar 24 Monate. Daher ist die Rechnung ganz einfach: Es dauert ungefähr ein Jahr, damit das Bindegewebe erneuert ist. Damit ist auch klar: Wer nur 3 Monate trainiert, wird frustriert aufgeben. Wer aber durchhält wird überrascht sein.

Jetzt kommt es nur noch auf das richtige Trainingsprogramm an. Vielleicht ist es ja das hier? Faszien Training sollte für 2 Jahre jede Woche zwei Mal durchgeführt werden. Das Trainingsprogramm dauert bis zu 25 Minuten. Was im Vergleich zum regelmäßigen Besuch im Fitnessstudio einen Bruchteil ausmacht. Zumindest, wenn nur der Zeitfaktor berücksichtigt wird. In Kombination mit einer gesunden Ernährung, kann auf diese Weise Cellulite reduziert werden.

Passend zum Faszien Training sollten folgende Punkte ebenfalls beherzigt werden:

Für körperliche und Geistige Entspannung und Erholung sorgen. Stress kann nämlich ebenfalls zu Cellulite führen.

Den Körper entsäuern: Sauerstoff und Bewegung helfen den Körper zu entsäuern. Eine zusätzliche Entsäuerungskur kann hier gute Dienste leisten. Das Bindegewebe wird so ideal unterstützt.

Nach dem Faszien Training wird angeraten auf Krafttraining zu verzichten, da die Verletzungsgefahr nach diesem Programm erhöht ist.